Dienstag, Februar 08, 2011

dia erschta warma...


...Sunnastrahla "kützelend" mi in dr Nasa,
ganz unruhig bin i, ganz kribalig.
immer wieder wird umgstellt, usaputzt,
ufghänkt, abghänkt, umghänkt...


goht's eu au aso?



Was rauschet, was rieselt, was rinnet so schnell?
Was blitzt in der Sonne? Was schimmert so hell?
Und als ich so fragte, da murmelt der Bach:
"Der Frühling, der Frühling, der Frühling ist wach!"

Was knospet, was keimet, was duftet so lind?

Was grünet so fröhlich? Was flüstert im Wind?
Und als ich so fragte, da rauscht es im Hain:
"Der Frühling, der Frühling, der Frühling zieht ein!"


Was klingelt, was klaget, was flötet so klar?
Was jauchzet, was jubelt so wunderbar?
Und als ich so fragte, die Nachtigall schlug:
"Der Frühling, der Frühling!" – da wußt' ich genug!

-Heinrich Seidel -

Kommentare:

Dani hat gesagt…

Oh Carla, das sieht ja schön aus mit dem Bänkchen, dem Kissen und dem Regal darüber, richtig gemütlich. Und gell, das Buch ist ein Traum.

artemanoCReativ hat gesagt…

Ja, ja, das kenn' ich auch das Gefühl, obwohl es sich scheinbar bei mir doch eher in einer Art "soft-Version" bemerkbar macht ;o)

Aber das Gedicht ist schön! Ich musste es mir gleich kopieren für besondere Zwecke.

Eine schöne Auf- und Umräumwoche noch!

Liebe Grüsse,
Christl

Mona hat gesagt…

oooh was für a schees gedicht...und mal oins des noch ned alle kenne liebe grüße schickt dir mona...♥

"fabuscreativ" hat gesagt…

Mhhhhm.....jo so gohts glaub üs allne:-))))Liebs Grüessli Gabriela

Esther Seitz hat gesagt…

isch das as schös gedicht!

jo, mir gohts gad gliich, i könnt rumma und dekoriera,....

gnüssmer doch eifach dia schön stimmig :o)

Liebi Grüess, Esti

Farfallabow hat gesagt…

Absolut, bi dem schöne Wätter möcht mer am liebschte die ganz Wohnig ufe Kopf stelle ond alles chli neu mache. Sogar scho am liebschte de Balkon irechte :-) Aber mer do müemmer scho nochli warte, dänki :-)
Ganz es schöns Bild hesch do inedo.

Rahel hat gesagt…

Das Biud vo dim Arrangement isch ä Troum!
Ig chanä leider no nid schmöckä, dr Früehlig und äs isch bi üs gäng nunä grau! Aber ig hoffä scho baud...
LG Rahel

Knitting-twitter hat gesagt…

ja, der liebe Frühling..also hier am
Bodensee haben wir dicksten Nebel..aber er kommt, da bin ich mir ganz ganz sicher..
liebe Grüsse Christa

pretty ´n pink hat gesagt…

Ich schicke mal ganz herzliche Grüße aus dem nördlichsten Norden Deutschlands zu Dir!
Ich mag Deine Seite sehr und freue mich immer auf neue Beiträge von Dir!
Herzliche Grüße
anja

bia hat gesagt…

Nice Sharing.Visit us for latest jobs in Pakistan,Jobs from top companies and newspapers at http://toppakjobs.blogspot.com

Alba Linea hat gesagt…

ich kanns auch kaum noch erwarten das endlich frühling ist. wünsch dir ne schöne woche und gaaaanz viel sonnenstrahlen. liebe grüße!
di ;0)

meine Landliebe hat gesagt…

Hallo Carla,
gerade bin ich zufällig auf Deinen Blog gestoßen, kann nur sagen: g'fällt mer - do werd i efter vorbeiluga. Obwohl i selber Dialekt red, ischt es gar it so leicht, des zu lesa geschweige denn zu schreiba.
Ich werde mir Deine Biler bei Gelegenheit noch weiter ansehen, aber das, was ich gesehen habe, ist so richtig nach meinem Geschmack.
Viele liebe Grüße.
Evi
. Ich kann nur sagen: des hoascht guad

schweizergarten hat gesagt…

Oh ist das Gedicht schön, muss ich mir unbedingt für eine Fensterfolie ausdrucken!
LG Carmen

ich mach mir die welt hat gesagt…

Liebe Carla,
es geht mir auch so. Ich sitze zwischen gefühlten 1000 Zügelkisten und kann es kaum abwarten in unser Haus zu ziehen und dort alles schön zu dekorieren und einzurichten. Für mich wird diese "ungemütlichkeit" langsam aber sicher fast ein Härtetest...
Liebe Grüsse
Meret

Papierwunder hat gesagt…

Da hast du uns aber ein schönes Gedicht aufgeschrieben. Dein Foto finde ich ganz, ganz toll. Es drückt so viel Gemütlichkeit und Behaglichkeit aus.
Ist der Schemel ein richtig alter?

Einen schönen sonnigen Freitag wünscht dir PAPIERWUNDER